1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Rezept für 4 Personen

 

Zutaten:
6 EL Sojasauce
1 EL Sesamöl
4 EL jeweils: Honig und Reiswein oder Sherry
2 ganze Hähnchenbrust (mit Haut und Knochen)
4 EL Speiseöl
1 jeweils: Stück Ingwerwurzel und Knoblauchzehe(n)
1 Schalotte(n)
1 Stange(n) Porree
500 g Sojabohnensprossen
2 Frühlingszwiebel(n)
120 ml Hühnerbrühe
0,5 TL Zucker
Abschmecken mit gemahlenem Pfeffer


Zubereitung:
Sojasauce, Öl, Honig und Reiswein (oder Sherry) für die Marinade aufkochen und gleich wieder abkühlen lassen. Hähnchenbrustfilets vom Knochen lösen, abspülen, trocken tupfen, gut mit der Marinade bestreichen und 2 Stunden stehen lassen. Öl im Wok erhitzen, die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten anbraten, mehrfach wenden und immer wieder mit Marinade bestreichen. Fleisch anschließend in Alufolie wickeln und 10 Minuten ziehen lassen. Ingwer und Knoblauch schälen und klein hacken. Schalotte abziehen und würfeln. Porree putzen und in Ringe schneiden. Sojasprossen abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Speiseöl mit Ingwer, Knoblauch und Schalottenwürfeln im Wok kurz anbraten, dann Lauchringe hinzufügen. Am Ende die Sojasprossen 1 Minute lang mitbraten. Sojasauce und Hühnerbrühe beimengen und mit Zucker und Pfeffer würzen. Frühlingszwiebeln unterrühren. Hähnchenbrustfilets im Ofen angrillen, bis die Haut knusprig ist. Das Gemüse aus dem Wok auf vorgewärmten Tellern anrichten. Hähnchenbrustfilets in dünne Scheiben schneiden, auf das Gemüse setzen und sofort heiß servieren.


Teriyaki-Hähnchen auf Sojabohnensprossen

Kommentar schreiben
Gefällt Ihnen dieses Rezept, haben Sie es nachgekocht oder haben Sie noch Ideen zu diesem Rezept? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar.
Dafür brauchen Sie sich nicht bei uns anzumelden.
Ihre Email-Adresse ist bei uns geschützt und wird nicht veröffentlicht bzw. nicht anzeigt (spam-geschützt). Da wir mit Ihrer Mail-Adresse eh nichts anfangen können, erhalten Sie von uns auch keine Newsletter. Sie selbst entscheiden, ob Sie eine Antwort über unser System zu Ihrem Kommentar erhalten möchten oder nicht. Auch hier bleibt Ihre Mail-Adresse geschützt.
Kommentare werden freigeschaltet, um groben Unfug oder Spam vorzubeugen.
We don't like Spam.


Sicherheitscode
Aktualisieren