1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Rezept für 3 - 4 Portionen
Zubereitungszeit: etwa 50 Minuten
Pro Portion: E: 29 g, F: 9 g, Kh: 42 g, kJ: 1540, kcal: 367


Zutaten:
175 g Naturreis
400 ml Salzwasser
300 g Putenbrustfilet
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
750 g Brokkoli
4 Fleischtomaten (etwa 800 g)
2 TL abgezogene, gehobelte Mandeln
1 EL Speiseöl, z. B. Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
200 ml Gemüsebrühe
100 g saure Sahne
1/2 Bund frisches Basilikum


1. Reis in Salzwasser nach Packungsanleitung garen lassen. In der Zwischenzeit Fleisch abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln.

2. Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen. Dicke Stiele schälen und klein schneiden. Tomaten vierteln, die Stängelansätze herausschneiden und Tomaten evtl. entkernen. Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

3. Mandeln in einem Wok ohne Fett leicht bräunen und auf einem Teller erkalten lassen. Öl im Wok erhitzen und die Putenstreifen darin unter Wenden etwa 4 Minuten braten. Anschließend die Putenstreifen mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

4. Zwiebel- und Knoblauchwürfel im Bratfett glasig dünsten. Brokkoli dazugeben, kurz mit anbraten und Brühe hinzugießen. Brokkoli zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 4 Minuten dünsten lassen.

5. Fertig gegarten Reis evtl. abgießen. Reis, Putenstreifen und Tomatenwürfel vorsichtig unter den Brokkoli heben. Alles bei schwacher Hitze etwa 3 Minuten erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Saure Sahne glatt rühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum abspülen, trockentupfen und die Blättchen von den Stängeln zupfen. Basilikum in feine Streifen schneiden und unter die saure Sahne mischen. Die Brokkoli-Reis-Pfanne mit saurer Sahne und Mandelblättchen anrichten und servieren.

Tipp: Den Naturreis können Sie durch Langkornreis (parboiled) ersetzen.


Brokkoli-Reis-Pfanne

Kommentar schreiben
Gefällt Ihnen dieses Rezept, haben Sie es nachgekocht oder haben Sie noch Ideen zu diesem Rezept? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar.
Dafür brauchen Sie sich nicht bei uns anzumelden.
Ihre Email-Adresse ist bei uns geschützt und wird nicht veröffentlicht bzw. nicht anzeigt (spam-geschützt). Da wir mit Ihrer Mail-Adresse eh nichts anfangen können, erhalten Sie von uns auch keine Newsletter. Sie selbst entscheiden, ob Sie eine Antwort über unser System zu Ihrem Kommentar erhalten möchten oder nicht. Auch hier bleibt Ihre Mail-Adresse geschützt.
Kommentare werden freigeschaltet, um groben Unfug oder Spam vorzubeugen.
We don't like Spam.


Sicherheitscode
Aktualisieren