1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Rahmporree mit der klassischen Mehlschwitze ist nicht schwer zu machen und schmeckt nach wie vor am besten. Nach diesem Rezept hat es schon Oma gekocht. 
Rezept für 3 bis 4 Portionen
Einfache Zubereitung, etwa 30 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

3 - 4 Stangen Porree je nach Größe
1 Zwiebel
2 EL Butter
2 EL Mehl
etwa 1/4 l Milch
etwa 1/4 l oder etwas mehr Porreewasser
Salz, Pfeffer, Muskatnuss


Zubereitung

Den frischen Porree putzen und gut waschen. Dann klein schneiden.
In den Topf etwa 300 ml Wasser und einen TL Salz geben. Den kleingeschnittenen Porree hineingeben. Mit aufgelegtem Topfdeckel zum Kochen bringen.
Den Porree etwa 10 Minuten bei kleinster Hitze köcheln lassen und nicht den Deckel zum Nachgucken öffnen. 
Zwischenzeitlich eine mittelgroße Zwiebel schälen und klein schneiden. Etwa zwei Esslöffel voll Butter in einen anderen Topf geben und die kleingeschnittenen Zwiebel hinzugeben. Bei großer Hitze Butter schmelzen lassen und die Zwiebel darin andünsten. Nun etwa knapp zwei Esslöffel Mehl hinzugeben, Herdplatte runterdrehen und gut mit einem Kochlöffel durchrühren, ganz sanft anschmoren lassen. Nun einen Schneebesen nehmen und die Milch bei ständigem Rühren hinzugeben. Bei Bedarf wieder etwas Power in die Herdplatte geben, ständig weiterrühren bis es andickt. Danach wieder Herdplatte runterdrehen.
Den gekochten Porree abgiessen, das Wasser auffangen. Das Wasser zur Butter-, Zwiebel-, Milchmischung - zuerst gut die Hälfte davon - hinzugeben. Die Mischung gut durchrühren. Wenn die Mischung wieder leicht angedickt ist, wieder etwas von dem Porreewasser hinzugeben, gut durchrühren und so weiter bis die Sosse die entsprechende sämige Konsistenz hat. Nun den gekochten Porree in die Rahmsosse geben, gut durchrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken.
Fertig ist der klassische Rahmporree.

Mit gekochten Salzkartoffeln servieren.
Dazu schmeckt Kurzgebratenes wie z.B. Frikdellen, Bratwurst, Kotelett oder auch Rührei.
Schmeckt auch gut zu gekochten Nudeln.


Rahmporree

Pin It
Kommentar schreiben
Gefällt Ihnen dieses Rezept, haben Sie es nachgekocht oder haben Sie noch Ideen zu diesem Rezept? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar.
Dafür brauchen Sie sich nicht bei uns anzumelden.
Ihre Email-Adresse ist bei uns geschützt und wird nicht veröffentlicht bzw. nicht anzeigt (spam-geschützt). Da wir mit Ihrer Mail-Adresse eh nichts anfangen können, erhalten Sie von uns auch keine Newsletter. Sie selbst entscheiden, ob Sie eine Antwort über unser System zu Ihrem Kommentar erhalten möchten oder nicht. Auch hier bleibt Ihre Mail-Adresse geschützt.
Kommentare werden freigeschaltet, um groben Unfug oder Spam vorzubeugen.
We don't like Spam.


Captcha
Aktualisieren